A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Logo

Evangelische Kirchengemeinde Bischofsheim

Inhalt ausblenden | Inhalt einblenden

Die kirchlichen Amtshandlungen erklärt

Die kirchliche Bestattung

Für den Bereich der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) sind eine Vielzahl von Fragen in der "Ordnung des kirchlichen Lebens", kurz Lebensordnung (LO), geregelt. Diese Lebensordnung hat den Rang eines Kirchengesetzes, dass heißt sie ist von der Synode der EKHN beschlossen und hat für alle Gemeinden unserer Landeskirche bindenden Charakter.

In anderen Landeskirchen können bestimmte Dinge anders geregelt sein. Wenden Sie sich deshalb zur Sicherheit immer an das für Sie zuständige Pfarramt!

Leiste

Fragen:

1. Was muss ich tun, wenn ein Angehöriger stirbt?

2. Lehnt die Kirche die Feuerbestattung ab?

Nein. Die evangelische Kirche akzeptiert Erd- und Feuerbestattung gleichermaßen. Da die Beisetzung der Urne meistens zeitlich von der Trauerfeier getrennt stattfindet, bieten sogar viele Pfarrer/innen auch eine nochmalige liturgische Begleitung bei der Urnenbeisetzung an. Näheres dazu erfahren Sie bei Ihrem zuständigen Pfarramt.

Auch wenn es bei der katholischen Kirche noch Vorbehalte gegen die Feuerbestattung gibt, so wird sie - schon aus praktischen Gründen - inzwischen nicht mehr abgelehnt, wird doch gerade in Ballungsgebieten seitens der Friedhofsämter die Feuerbestattung gegenüber der Erdbestattung favorisiert und über die entsprechenden Gebührenordnungen gefördert. So sind Erdbestattungen inzwischen für viele Menschen unerschwinglich geworden. Aber auch das Problem der Grabpflege befördert den Trend zur Feuerbestattung: Die beruflicherseits häufig geforderte Mobilität lässt eine Grabpflege durch die Angehörigen oft nicht mehr zu, so dass die kleinen Urnengräber, oder auch Urnenwände als bessere Lösung erscheinen.

Letztlich entscheidend aber sollte sein, wie es den Hinterbliebenen mit der einen oder anderen Lösung seelisch geht. Für viele, insbesondere auch ältere, Hinterbliebene ist die Vorstellung wichtig, es an der Grabstätte noch mit einem körperlichen Gegenüber zu tun zu haben. Der Akt der Verbrennung des Leichnams ist für sie ein weiterer grausamer Akt, der den erlittenen Verlust noch erhöht und ihnen den Abschied zusätzlich schwer macht. Deshalb sollte die Frage der Bestattung zwischen Ehepartnern oder auch Eltern und Kindern rechtzeitig besprochen werden und dabei nicht nur die Wünsche für die eigene Bestattung zur Sprache kommen, sondern auch die Gefühle, die für die Anderen an dieser Frage hängen.

3. Was kostet die kirchliche Bestattung?

4. Gibt es eine ökumenische Bestattung?

5. Der Angehörige ist katholisch. Kann er trotzdem evangelisch bestattet werden?

6. Kann ein/e Angehörige kirchlich bestattet werden, der/die nicht in der Kirche ist?

7. Wie ist das mit der musikalischen Gestaltung der Bestattung?

8. Kann ich auf einem Friedhof meiner Wahl bestattet werden?

9. Was ist zum Thema "Erbschaft", bzw. "Testament" zu bedenken?

Leiste

Aktualisiert: 18.12.2013
© Die Zusammenstellung der Fragen unterliegt dem Copyright. Die Benutzung, Speicherung, Vervielfältigung und Weitergabe ist ausschließlich zum privaten Gebrauch gestattet!

Leiste

Weitere Infos:

Downloads:

Weitere Fragen?

Nichts gefunden? Kein Problem - mailen Sie uns einfach Ihre Frage! Wir bemühen uns so schnell wie möglich um eine persönliche Antwort. Und wenn die Frage von allgemeinem Interesse ist, dann nehmen wir Sie auf unsere Seiten auf.

Leiste
Gemeinde in der EKHN
EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE BISCHOFSHEIM
Diese Seite arbeitet mit JavaScript
© 2015 Klaus Bastian

Darmstädter Straße 6 - 65474 Bischofsheim
Tel: 06144-7430 - FAX: 06144-94427
Email-Kontakt
ViSdP: Klaus Bastian

Die Evangelische Kirchengemeinde bei Facebook FACEBOOK | IMPRESSUM | SITEMAP